Logo der NEG


Präsident Ivan Prpic und NEG-Protokoller Adi Mittendorfer beim Wimpeltausch

Karneval in Kroatien

Bericht über den Besuch bei Jahresversammlung 2017 der CROATIAN CARNIVAL ASSOCIATION

(Ein Bericht der BUND ÖSTERREICHISCHER FASCHINGSGILDEN - B Ö F)

Adi Mittendorfer, der Präsident des BÖF und in 2. Linie auch Protokoller der NEG wurde vom Präsidenten des kroatischen Dachverbandes, Ivan Prpic, zur Jahrestagung des kroatischen Dachverbandes, der CROATIAN CARNIVAL ASSOCIATION vom 21. bis 23. April 2017 nach Novi Vinodolski bei Rijeka eingeladen.

Leider konnte der BÖF-Präsident aufgrund eines wichtigen Termins erst am 22.4. anreisen. Am 22. war er aber bereits ab 15:00 Uhr beim Rahmenprogramm mit dabei. Nach einer äußerst herzlichen Begrüßung gab es Besichtigungen im „Weintal“, natürlich mit Weinverkostung und einigen Informationsgesprächen. Hr. Prpic spricht gut Deutsch und eine Dolmetscherin, die ebenfalls im Dachverband integriert ist, war immer mit dabei.
In der CROATIAN CARNIVAL ASSOCIATION, die 1996 gegründet wurde, sind rd. 50 Karnevalsvereine (Städte) vereint – s. Anlage. Ivan Prpic, der Präsident des Kroatischen Dachverbandes ist in Senj, einer der Hochburgen des kroatischen Faschings zuhause und ist dort ehrenamtlich auch als Chorleiter und Kapellmeister tätig. In Senj findet alljährlich einer der größten Faschingsumzüge Kroatiens statt und Senj ist auch der Sitz des Dacherbandes.
Bei einer kurzen 1/2 –stündigen Sitzung mit dem Präsidium des Dachverbandes, beste-hend aus dem Präsidenten Ivan Prpic und den beiden Vizepräsidenten Vladimir Butkovic und dem Vertreter von Petar Skarpa wurde vor der Galaveranstaltung am Samstag-abend folgendes besprochen:
Präsident Ivan Prpic wünscht eine Zusammenarbeit auf karnevalistischer Ebene, z.B. Infos über die Strukturen des BÖF und der NEG, etwaiger Förderungen von Seiten der Stadt-, Landes- u. Bundesregierungen bzw. auch seitens der EU. Besuche und Gegen-besuche bei Faschingsveranstaltungen, insbesondere bei Faschingsumzügen (aufgrund etwaiger Sprachproblemen bei Sitzungsprogrammen) würden sehr gewünscht (in Deutschland gibt es einen Partnerverein, wo es jedes Jahr zu einem Auftritt bzw. Mit-machen kommt. Das Quartier wird dort zur Verfügung gestellt, die Fahrtkosten über-nimmt der kroatische Verein).
Adi Mittendorfer übergab seine Visitenkarten, Folder von BÖF (Mehrwert durch Mitgliedschaft), einige Ausgaben der Österreichischen Narrenpresse und erklärt, …
… dass Österreichische Faschingsgilden sehr gerne für einen Austausch zur Verfügung stünden und beschrieb die Leistungen des BÖF und der NEG, immer mit Hinweis auf die jeweiligen Webadresse www.boef.at und www.n-e-g.eu . Eine große Chance für einen konkreten Beginn der Vernetzung wäre der Österreichische Bundesverbandstag in Feld-kirchen, der vom 26. bis 28. Mai stattfindet. Bei diesem BVT wäre auch die Präsidentin der Närrischen Europäischen Gemeinschaft anwesend und es könnten auch diesbezüglich weitere Schritte besprochen werden.

Eine Einladung zu diesem Bundesverbandstag wurde dabei ausgesprochen bzw. bekräf-tigt. Was die NEG betrifft, dort würde der kroatische Dachverband mit offenen Armen aufgenommen. Die Rahmenbedingungen dafür wären die € 100,-- Mitgliedsbeitrag pro Jahr und der Verzicht auf den Sommerkarneval, der müsste eben anders benannt wer-den. Lt. Präs. Prpic wäre eine Umbenennung in z.B. Maskenfestival o.ä. möglich und da-mit stünde den NEG-Grundsätzen und den Ethik-Charten mit den religiös- und brauchtumsmäßig vorgegebenen Karnevalszeiten nichts im Wege.
Beim lustigen und kurzweiligen Galaabend (Präsident Pipic war teilweise selbst in der Band aktiv) wurden gegenseitig Präsente und Orden ausgetauscht. Adi Mittendorfer übergab einen BÖF- und einen NEG-Wimpel und bekräftigte das große Interesse an einer Zusammenarbeit mit den kroatischen Karnevalfreunden.

Den ganzen Bericht der Besuches lesen Sie hier: